Grafik
showpage.php?SiteID=1
showpage.php?SiteID=46
showpage.php?SiteID=1

„ Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt!”

- Albert Schweitzer

showpage.php?SiteID=1
http://www.boeker-mundry.de
http://www.onit-gmbh.de
Grafik

 

Der obligatorische Sommer-WtH konnte in diesem Jahr endlich mal wieder "Open-Air" gefeiert werden. Im Pfarrgarten der Kirchengemeinde Weigenheim kamen viele Besucher zusammen, um gemeinsam mit dem Team des Jugendgottesdienstes einen tollen Gottesdienst zu feiern.

Das Thema des Gottesdienstes war angelehnt an den Hit der deutschen Rockband "Frieda Gold", welches auch von der Band zu hören war. In seiner Ansprach bezog sich Gastprediger Pfarrer Röhrs auf die Träume, die jeder von uns hat und dem Problem, dass ganz oft diese Träume wie Seifenblasen zerplatzen. Mit dieser Enttäuschung muss man umgehen lernen und manche Menschen drohen oftmals an ihr zu zerbrechen. Es ist wichtig, nicht nur zu träumen und mit dem Kopf in den Wolken zu leben. Ein Traum ist aber bereits für alle von uns Realität geworden: Gott hat uns seine Hand gereicht und uns einen Platz bei sich reserviert.

Auch im Theaterstück ging es um Träume. Einige junge Menschen treffen sich kurz vor dem Schulabschluss und unterhalten sich über ihre Zukunftspläne. Einige Jahre später kommen sie zufällig wieder zusammen und schauen zurück auf die vergangenen Jahre. Nicht alle Pläne sind umgesetzt worden und manches hat sich im Laufe der Zeit verändert. Wichtig zu sehen war aber, dass es nicht wichtig ist, dass jeder Traum Wirklichkeit wird. Vielmehr ist essenziell, dass man sich bei dem, was man tut, wohl fühlt!

Umrahmt wurde der Gottesdienst, wie immer von der WtH-Band. Mit fetzigen, aber auch ruhigen Songs unterstrichen die Musiker die Stimmungen des Gottesdienstes und nahmen die Leute immer wieder mit.
Einer der Höhepunkte war sicherlich die Zugabe nach dem Gottesdienst, bei der spontan eine Gottesdienstbesucherin nach vorne kam und die Band bei "Wovon sollen wir träumen" unterstützte.

Neben all den positiven Momenten gab es aber auch in diesem WtH wieder einige Mitglieder zu verabschieden. Diakon Romankiewicz bedankte sich bei allen und wünschte ihnen viel Erfolg für die Zukunft und die Erfüllung ihrer Träume. Verabschiedet wurden: Miriam Loscher, Jamie Lay, Felix Krahmer, Hanna Fronhöfer, Andreas Drescher.

Ebenfalls verabschiedet wurde in diesem Gottesdienst der Dekanatsjugendpfarrer Stefan Gradl. Auf eigene Wunsch legte er sein Amt als Jugendpfarrer nieder, um, wie er selbst sagte, "neue Herausforderungen anzunehmen". Mitglieder aus Dekanatsjugendkammer, Dekanatsausschuss und Dekanat dankten ihm und wünschten ihm alles Gute.

Mit einem kleinen Lagerfeuer endete der WtH-Abend in Weigenheim.
Vielen Dank an Pfarrer Röhrs, für die tatkräftige Mithilfe und natürlich an alle aus dem WtH-Team für das tolle Engagement!